Kulturportal for Sønderjylland-Schleswig » Projektblog » Detail » folkBALTICA Besucherrekord!
Søg arrangement
Støttet af

folkBALTICA Besucherrekord!

Rund 6000 Konzertgäste und ausverkaufte Konzerte.

Vom 23.04. bis zum 01.05.2016 veranstaltete der folkBALTICA e.V. das diesjährige Festival mit einem Budget von gut 270.000 €. In diesem Zeitraum fanden 31 Konzerte in 18 verschiedenen Orten und in 29 Spielstätten in Schleswig-Holstein und Sønderjylland statt.

Juliana Thun (Geschäftsführerin): „Wir freuen uns über viele neue Festivalfreunde sowie die zahlreichen begeisterten Zuschauer und Künstler aus aller Welt. Die neuen Spielstätten, dies und jenseits der Grenze, beeindruckten mit ihrer Akustik, ihrem Ambiente und erfüllt mit Stimmen aus Portugal, Schweden, Norwegen, Finnland,Island, Irland, Estland, Lettland, Canada, Schweiz, Deutschland und natürliche Schleswig-Holstein und Dänemark. Die vorherige Besucherprognose wurde bei weitem übertroffen.“

Harald Haugaard (Künstlerischer Leiter): „Die Spannweite der vielen Stimmen und der sehr facettenreicher Ausdruck auf einem äußerst hohen künstlerischen Niveau machten folkBALTICA 2016 zu einem unvergesslichen Festival. Wir haben gelacht und geweint, und nicht zuletzt haben uns die vielen Stimmen eine Menge Gedanken mitgegeben, die uns auf unserem weiteren Weg begleiten werden. Musik kennt keine Grenzen und Gesang ist eine universelle Sprache, die uns in den letzten 9 Tagen vereint hat.“

Das neue Format, eines Festivalauftaktes ist sehr erfolgreich verlaufen. Nach dem gelungenen Auftaktwochenende in Husum und auf der Insel Föhr, bei dem das folkBALTICA Ensemble die Hauskünstlerin Keike Faltings (Geigerin & Sängerin) mit einem Konzert abholte, reiste das Festival am Mittwoch zum Eröffnungskonzert ins Alsion nach Søndeborg. Dort präsentierte Harald Haugaard, künstlerischer Leiter des folkBALTICA Festivals, das Thema „Stimmen“ in all seinen Facetten. Zwischenzeitig musizierten und sangen insgesamt 130 Musiker*innen auf der Bühnen und begeisterten das sage und schreibe 718-köpfige Publikum.

Am Donnerstag freute sich das Bad Oldesloer Publikum über die Konzertpremiere des Festivals in der südlichsten Spielstätte, der schönen Peter-Paul Kirche. Die bereits Wochen zuvor ausverkaufte St. Jürgen Kirche in Flensburg wurde am Freitag von den zauberhaften Stimmen der Latvian Voices und Árstíðir erfüllt.

Das Festival wurde am Sonntag Abend in der St. Marien Kirche mit einem ausverkauften Abschlusskonzert unter dem Thema „Wehnmut und Hoffnung - Vemod & Håb“ abgerundet. Viele Künstler des Festivals waren noch einmal zu Gast und verabschiedeten gemeinsam mit dem folkBALTICA Ensemble mit ihren musikalisch beeindruckenden Stimmen das Publikum.

folkBALTICA bedankt sich herzlich bei allen Förderern, Sponsoren und Partner, den Ton- und Lochtechnikern sowie allen ehrenamtlichen Helfern für die großartige Unterstützung und Mitarbeit und freut sich auf das Festival im nächsten Jahr vom 13.-21. Mai 2017.

 

Mit frendlicher Genehmigung von folkBaltica Festival

Dansk resumé
Fra d. 23.04. til d. 01.05.2016 har folkBALTICA e.V. endnu engang arrangeret det årlige festival, dog denne gang med et budget på ca. 270.000 €. I dette tidsrum blev 31 koncerter spillet, fordelt over 18 geografiske placeringer og 29 forskellige spillesteder i såvel Schleswig-Holstein som i Sønderjylland. De mange besøgende var begejstret over de nye spillesteder på begge sider af grænsen, ikke mindst på grund af bemærkelsesværdig akustik. Ligeledes kunne de glæde sig over den brede spektrum af de vidunderlige og mangfoldige stemmer af artister fra Portugal, Sverige, Norge, Finland, Island, Irland, Estland, Letland, Canada, Tyskland, Danmark m.m. Alle prognoser på besøgstal blev overskredet, hvilket er et klart tegn på at musik og sang ikke kender til grænser og taler sit eget universalt sprog. Allerede nu kan man glæde sig over næste års folkBaltica festival, der vil finde sted fra d. 13.-21. maj 2017.

 

Stikord

Offentliggjort

02.05.2016

Kontakt

Kontaktformular

Links
captcha
Rechts